Hunderassen Manchester Terrier

Manchester Terrier

Geschichte:
Die Vorfahren des heutigen Manchester Terrier sind alte englische Terrier, denen man bis ins 19. Jahrhundert keine großartige Aufmerksamkeit schenkte und diese sich nach Lust und Laune vermehren konnten. Denn Selektion war damals noch ein Fremdwort. Alle Terrier bildeten eine große Familie, sahen aber mit der Zeit alle sehr unterschiedlich aus. Im Jahr 1837 versuchte Thomas Bell erstmals die verschiedenen Hunde zu klassifizieren. Er trennte die schottischen Terrier, kurzbeinig und mit zottigem Fell, von den eleganteren englischen Terriern, denen längere Läufe, ein spitzer Fang und ein schwarz-rotes Fell zugeordnet wurden.

Damit der Manchester Terrier noch schöner werden konnte, kreuzte man den weißen altenglischen Terrier ein, von dem der Manchester Terrier vornehme Züge erwarten konnte. Außerdem kreuzte man den Whippet oder das Italienische Windspiel ein, damit der Manchester Terrier feinere Gliedmaßen erwerben und schneller werden konnte. Als gegen Ende des 19. Jahrhunderts das Kupieren der Ohren verboten wurde, traten die genetisch bedingten Ohrenformen zutage. So gab es Hunde mit schweren, eng am Kopf anliegenden Hängeohren, Hunde mit seitlich abstehenden Ohren und welche mit nach vorne gekippten Ohren. Das führte zu einem Niedergang der Rasse. Erst nach fast 60 Jahren setzte sich das nach vorne fallende, V-förmige Kippohr durch und die Rasse wurde langsam wieder bekannt.

In den USA und in Kanada, wo kein Kupierverbot herrschte, behielt der Manchester Terrier seine altbekannte Form. In Europa hatte es der Terrier nicht allzu leicht. Der Standard war in punkto Farbe und Fell viel zu strickt und später wurden die Hunde sogar nach Gewicht in verschiedene Untergruppen eingeteilt.

Wesen, Haltung:
Der Manchester Terrier ist zwar heute in erster Linie ein Begleithund, doch früher wurden die Hunde für die Jagd unter der Erde eingesetzt. Besonders verbreitet war er in den Industriestädten Nordenglands, wo er als leidenschaftliche Rattenfänger galten. Mit der Zeit organisierte man sogar sog. "Ratkillings" als Volksbelustigung. Dabei wurde der Hund in eine Grube reingeworfen, in der es nur so von Ratten wimmelte. Dort mußte er dann so schnell wie möglich so viele Ratten wie möglich töten. Und noch heute ist der Manchester Terrier nicht zu halten, wenn er eine Ratte über den Hof huschen sieht.

Es ist egal wo seine Menschen leben, ob in einer ruhigen Wohnung oder auf dem Land. Der Manchester Terrier passt sich mit Leichtigkeit an. Natürlich ist er am glücklichsten, wenn er auf dem Hof Ratten und andere Nager jagen darf. Im Haus sucht er sich ganz schnell sein Plätzchen zwischen Eckregal und dem Lesesessel. Und wenn er dann auch noch auf dem alten Pulli (mit Geruch vom Herrchen) liegen darf, dann ist er der glücklichste Hund der Welt.

Ernährung, Pflege:
Die Ernährung des Manchester Terriers ist sehr leicht. Er frißt einfach alles. Da aber auch er gesund bleiben soll, sollte man täglich etwa 100 g Fleisch, 100 g grünes Gemüse und 100 g Reis oder Nudeln füttern. Auch Trockenfutter schmeckt ihm sehr gut. Doch sollte man dann darauf achten, daß der Hund viel trinkt. Während der Wachstumsphase sollte man ihm täglich weitere 30 g Hartkäse vorsetzen, damit seine Knochen mit dem nötigen Kalzium versorgt werden.

Es reicht den Manchester Terrier ein- bis zweimal wöchentlich zu bürsten, um die toten Haare zu entfernen. Zwischen den Ballen wachsen vereinzelte Haare, die von Zeit zur Zeit abgeschnitten werden sollten. Alle drei bis vier Monate kann er gebadet werden, natürlich nur mit einem milden Hundeshampoo.

Widerristhöhe: Großer Terrier: Bei Rüden zwischen 40 bis 41 cm, bei Hündinnen bei 38 cm.

Gewicht:
Großer Terrier: 6,8 bis 10 kg.
Kleiner Terrier: In USA 3,2 bis 5,4 kg, in England 2,7 bis 3,6 kg für beide Geschlechter.

Farbe: Tiefschwarz mit mahagoniroten Abzeichen an Läufen und Fang.

Durchschnittliche Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre

Andere Namen:
Großer Terrier: Black and Tan Terrier.
Kleiner Terrier: Black and Tan Toy Terrier, English Toy Terrier.

zurück zur Übersicht